Entlassmanagement

Verwandte Seiten:
Sozialdienst »
 

Wir unterstützen Sie, die Zukunft zu meistern

Wir wissen: Eine schwere Erkrankung zieht persönliche und oft soziale Probleme nach sich.
Das Entlassmanagement im Krankenhaus Zum Guten Hirten unterstützt mit seiner Beratung die ärztliche und pflegerische Versorgung des Patienten und hilft Ihnen mit individuellen Lösungen, Ihre Zukunft nach oder mit der Krankheit zu meistern. 

Wir bieten Beratung und Hilfe an

  • durch Einleitung von Anschlussheilbehandlungen (AHB) nach schwerer Erkrankung oder Operation
  • durch Einleitung geriatrischer, d.h. altersentsprechender Rehabilitationsmaßnahmen.
  • bei Aufnahme in stationäre Einrichtungen: Pflegeheim, Kurzzeitpflege, Hospiz
  • bei Vermittlung an externe Einrichtungen: Behörden, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Wohlfahrtsverbände
  • bei Fragen zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder gesetzliche Betreuung
  • bei Suchtproblemen
  • bei Fragen zum Schwerbehindertengesetz
  • bei Antragstellung für Leistungen der Pflegeversicherung
  • bei persönlichen oder/und familiären Problemen

Für die weitere Versorgung nach dem Klinikaufenthalt bieten wir Ihnen Beratung und Hilfe 

  • bei Vermittlung von ambulanter häuslicher Pflege (Pflegedienste, Pflegehilfsmittel, Essen auf Rädern, Hausnotruf, hauswirtschaftliche Versorgung)
  • bei Antragstellung für Leistungen der Pflegeversicherung 
  • durch Vermittlung an Pflegestützpunkte
  • durch Vermittlung an ambulante Hospizbetreuung
  • durch Vermittlung an spezialisierte Hilfsdienste (z.B. wg. Ernährungsproblemen)

Am Entlassungstag geben wir Ihnen einen QR-fähigen Medikamentenplan mit allen Informationen zur Einnahme, Dosierung und Dauer der Medikation mit. Ihr Hausarzt oder die weiterbehandelnde Klinik kann ihn problemlos einlesen.