Qualitäts- und Risikomanagement
Methoden

Folgenden Methoden des Qualitäts- und Risikomanagements tragen dazu bei, dass sich die Qualität der Patientenversorgung in Zusammenarbeit mit allen Bereichen des Krankenhauses ständig weiter entwickelt:

  • Festlegung und Umsetzung von Qualitätszielen
  • Arbeit mit Qualitätskennzahlen
  • Einsatz von Gremien, Arbeits- und Projektgruppen
  • Beschreibung der Abläufe zur Versorgung unserer Patienten
  • Vereinbarung und Umsetzung von Standards und Verfahrensanweisungen inkl. Präventionsmaßnahmen und Sicherheitskontrollen
  • Einsatz von Checklisten und Arbeitshilfen
  • Gezielte Risikoanalysen und Planung von Vorbeugemaßnahmen (z.B. Notfallmanagement, Arzneimitteltherapiesicherheit, Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen bzw. Sturzfolgen…)
  • Durchführung interner Qualitäts- und Risikoaudits
  • Durchführung von Befragungen
  • Vorhaltung eines strukturierten Beschwerdemanagements
  • Umsetzung eines Risikenberichts- und Lernsystems (CIRS)
  • Durchführung regelmäßiger Besprechungen
  • Gezielte Fort- und Weiterbildung
  • Teilnahme an Maßnahmen zur externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V
  • Erstellung der strukturierten Qualitätsberichte nach § 137 SGB V
  • Zertifizierung und Akkreditierung von einzelnen Bereichen
  • u.v.m.

Kontakt

Krankenhaus Zum Guten Hirten
Pflegedirektion
Yvonne Aguntius
Semmelweisstr. 7
67071 Ludwigshafen

Telefon:
0621 6819 207

Fax:
0621 6819 218

E-Mail:
y.aguntius(at)guterhirte-ludwigshafen.de